Startseite Links Kontakt Impressum

Der Rechtsanwalt kann für seine Tätigkeit Gebühren nach dem RVG abrechnen. Die Höhe der Gebühren orientiert sich dabei im Zivilrecht an dem sogenannten Gegenstandswert. Je nach Tätigkeit des Rechtsanwalts und Verfahrensstand sind unterschiedliche Gebühren zu entrichten. Ein Anwalt kann in einem Verfahren je nach ausgeübter Tätigkeit mehrere Gebühren erhalten.

Der Gegenstandswert bestimmt sich in zivilrechtlichen Streitigkeiten nach den §§ 3 ff. der Zivilprozessordnung. Der Gegenstandswert wird demnach bei Geldforderungen nach deren Höhe und ansonsten meist nach dem Interesse des Klägers an einem Obsiegen bestimmt.

Daneben besteht für den Rechtsanwalt die Möglichkeit mit den Mandaten eine Honorar - oder Streitwertvereinbarung zu treffen. Üblicherweise wird dabei ein Mindeststreitwert oder ein Stundenhonorar vereinbart. Die Vereinbarung eines Erfolgshonorars ist grundsätzlich unzulässig (§ 49b Abs. 2 BRAO).

In Strafsachen wird in der Regel eine Vereinbarung über die Höhe der Gebühren pauschal oder nach Zeitaufwand getroffen. Findet eine solche Vereinbarung nicht statt, ergibt sich die Gebührenhöhe aus einem gesetzlich vorgegebenen Rahmen.

Sollten Sie detaillierte Fragen zu den zu erwartenden Kosten eines Rechtsstreits oder zu evtl. Möglichkeiten der Vermeidung höherer Kosten haben, stehen wir selbstverständlich zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Termin, schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

 

Hauptsitz Weilheim
Ledererstraße 12
82362 Weilheim
Tel. 0881/92490-0
Fax 0881/92490-50
info@woelke-partner-led.de

Hauptsitz Weilheim
Bahnhofstraße 9
82362 Weilheim
Tel. 0881/92490-0
Fax 0881/92490-10
info@woelke-partner-bhf.de

Zweigstelle Schongau
Fanschuhstraße 16
86956 Schongau
Tel. 08861/9007-84
Fax 08861/9007-83